Kulturpreisträger 2018 des Landkreises Regensburg

Programm  2022    


Krankheitsbedingte Absage des Konzerts mit La Vigna. 

Unserem künstlerischen Leiter Franz-Peter Klein ist es trotz der Kürze der Zeit gelungen, ein Ersatzkonzert zu organisieren.

Christof Eglhuber, den wir zuletzt mit seinem Commedia Ensemble beim heurigen Schlosskonzert erleben konnten, hat sich spontan bereit erklärt, einzuspringen und wird mit in einer Trio-Formation ein thematisch verwandtes Programm für uns spielen.

Ersatzkonzert:


Musicke with her Silver Sound

Englische Lieder, Lauten- und Harfenmusik des 17. Jahrhunderts, 

Werke von John Dowland und Henry Purcell

 

 Andreas Kaiser – Tenor 

Susanne Kaiser – Barockharfe 

Christoph Eglhuber – Laute, Theorbe, Barockgitarre



Christoph Eglhuber lehrt am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik an der Uni Regensburg.


Der MFK gastiert mit diesem Konzert zum ersten Mal im Kulturhaus der Stadt Neutraubling. Gäste können die Tiefgarage in der Schulstraße kostenlos benutzen. Es gibt von dort einen direkten Aufgang in den Theatersaal.
Das Konzert beginnt am Samstag dem 5.11. um 19 Uhr.

Christoph Eglhuber,
Szenenfoto aus "Die Irrungen der Columbina" 25.6.2022 im Schlosshof Köfering
(Foto Schicker)

 Sa, 5.11.2022, 19.00 Uhr, Theatersaal im Kulturhaus Neutraubling

 

 Programm:


John Dowland (1563-1626)

 John Dowland ist zweifellos der bedeutendste Komponist der Elisabethanischen Epoche zwischen Renaissance und Barock. Neben seiner Lautenmusik haben vor allem seine 4 Bookes of Songs and Ayres epochale Bedeutung für die Liedgeschichte, vergleichbar mit Schubert im 19. Jh. oder den Beatles im 20. Jh. Das Programm bietet eine Auswahl der schönsten und bedeutendsten Lieder und gleichzeitig einen Querschnitt durch textliche Themen und Entstehungsphasen. Die meisten Songs sind optional in verschiedenen Versionen zu musizieren, als Sololautenlieder, als Duette oder als 4stmg. Ensemblelieder sowie als Lautensolo, -duett oder Streicherconsort. Ausgehend von diesen aufführungspraktischen Varianten werden die Lieder heute von verschiedenen Zupfinstrumenten begleitet bzw. instrumental dargeboten.

 

Awake sweet love (The First Booke of Songs or Ayres, 1597)

Erwache, süße Liebe, Du bist endlich zurück! Mein lange einsames Herz lebt nun in vollendetem Glück ...

 My Lord Willoughby's welcome home

 White as Lillies was her face (The Second Booke of Songs or Ayres, 1600)

Lilienweißes Gesicht, falsches Lächeln, Hartherzigkeit, Verachtung .... Erst lockt sie dich, du liegst ihr zu Füßen und dann lässt sie dich fallen ....

 Lachrimae

 Fine knacks for ladies  (Second Booke 1600)

Hübschen Tand für die Damen biete ich feil, Nadeln, Spitzen, Bänder, Handschuhe, alles, was die Dorfschönheit begehrt. Doch all dies Blendwerk kann Herzen nicht wirklich betören ...

 ~~~~~~~

 Can she excuse my wrongs (First Booke 1597)

Kann sie [Queen Elizabeth] mein erlittenes Unrecht [Earl of Essex, ein in Ungnade gefallener Günstling] mit dem Mantel der Tugend entschuldigen? Soll ich ihr abweisendes Verhalten gutheißen? ....

 The Frog Galliard

 Come, heavy sleep (First Booke 1597)

Komm tiefer Schlaf, Ebenbild des Todes, und schließe meine müde geweinten Augen, befreie mich von leidvollen Tagträumen …

 The most high and mighty Christianus IV., King of Denmark, his Galliard

 Say, Love (Third Booke 1603)

„Sag, Amor, gibt es eine Frau mit beständigem Gemüte?” „Nur eine gibt es [Queen Elizabeth], sie ist die Königin der Liebe, sie unterliegt selbst meinen Pfeilen nicht.“ „Wenn sie so die Leidenschaft beherrscht, dann übergib ihr Pfeil und Bogen!“

 ~~~~~~~

 Henry Purcell (1659-1695)

 Neben Dowland und Britten gilt Purcell als der bedeutendste englische Komponist aller Epochen. Er bewegt sich mit seiner Musik zwischen Früh- und Spätbarock und pflegt einen harmonisch kühnen und ungeheuer expressiven Stil. Über sein Leben ist wenig bekannt, er war Organist in Westminster sowie an der Royal Chapel in London und komponierte geistliche und festliche Musik für das Königshaus. Am berühmtesten sind jedoch seine Bühnenmusiken, die einzige erhaltene vollwertige Oper (Dido and Aeneas), einige Semiopern (u.a. The Fairy Queen, King Arthur) und etliche Lied- und Instrumentaleinlagen für verschiedene Theaterstücke. Viele davon wurden posthum in einem Sammelband, im so genannten Orpheus Britannicus, der eine regelrechte Hit-Collection darstellt, ediert.

 Strike the viol (Come ye Sons of Art)

Streicht die Gambe, zupft die Laute, weckt die Harfe auf, haucht in die Flöte. Singt zum Lob Eurer Schutzherrin, singt fröhliche, wohlklingende Weisen!

 Air (King Arthur)

 Music for a while (Oedipus)

Musik: für eine Weile, vertreibt sie all deine Sorgen …..

 Rondeau (Abdelazer)

 ´twas within a furlong of Edinborough town (The Mock Mariage)

In der Gegend von Edinburgh: Jocky möchte Jenny verführen, aber nicht heiraten … sie weigert sich standhaft ….

 ~~~~~~~

 Man is for the woman made (The Mock Mariage)

Der Mann ward für die Frau erschaffen und für den Mann die Frau, wie die Spore für den Gaul, wie das Futteral für den Dolch, wie fürs Graben der Spaten, wie für den Schnaps die Kanne …..
 A New Irish Tune [Lillibulero]

 Since from my dear (Dioclesian)

Seit ich meine Liebste Astrea sah, bin ich innerlich zerissen, ihre Abwesenheit quält mich zu Tode.

 Hornpipe (Dioclesian)

 Hark! The Echoing Air (The Fairy Queen)

Hört doch, überall in der Luft klingt ein triumphierendes Echo, und überall schlagen lustige Cupidos mit ihren Flügeln!

7. Konzert

Samstag, 5. November 2022, 19:00 Uhr, Stadthalle Neutraubling

 

Duo La Vigna 

„Arcangelo Corelli (...der Orpheus des Barock)“


Theresia Stahl  / Blockflöten             Christian Stahl /Theorbe, Barocklaute


Francesco Barsanti (ca. 1690-1772)     Vier Lieder aus "A Collection of Old Scots Tunes" [Edinburgh, 1742]

Arcangelo Corelli (1653-1713)                 Sonate Nr. 3, Op. 5: Adagio, Allegro,  Adagio, Allegro, Allegro

--------------------------------------------

Guiseppe Sammartini (1695-1750)       Sonate in e-moll op. 2 Nr. 3, Allegro, Andante, Minuet

Antonio Vivaldi (1678-1741)                     Sonata III, op. 2: Preludio Andante, Corrente Allegro, Adagio, Giga                                                                                       Allegro

Denis Gaultier (1652)                                 Suite en La Majeur

Antoine Dornel (1685-1765)                     IV. Suite: Prelude, L‘hirondelle, Sarabande,Scicilienne (La Hotteterre)

Arcangelo Corelli (1653-1713)                  Sonate Nr. 4, op. 5: Adagio, Allegro, Vivace, Adagio, Allegro

Marco Uccellini (1603 o. 1610 - 1680)    Sonata overo Toccata Quinta a Violino

 

  

Das Duo La Vigna bietet — klar und schlank im Klang, sowie elegant im Zusammenspiel —- seinem Publikum spannungsgeladene Interpretationen einer affektreichen Musik.