-

Foto: Susanne Diesner
 
 

Donnerstag 17. September 2020, 19:00 Uhr, Spielstätte offen

Monet Bläser-Quintett

Anissa Baniahmad       Flöte

Johanna Stier              Oboe

Nemorino Scheliga      Klarinette

Marc Gruber                Horn

Theo Plath                  Fagott

 

Fr. Danzi (1763-1826):                             Quintett B-Dur, op. 56:1

Gustav Holst (1874-1934):                       Bläserquintett As-Dur, H 67, op. 14

Anton Reicha (1770-1936):                       Quintett Es-Dur op. 88/2 

Paul Taffanel (1844-1906):                       Quintette pour instruments a vent

 

Die Musiker des Monet Bläserquintettes sind allesamt Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem Deutschen Musikwettbewerb und dem ARD Wettbewerb und spielen in bedeutenden Symphonieorchestern wie dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks und dem NDR-Elbphilharmonieorchester Hamburg.

Seit der Ensemblegründung 2014 verbindet die Musiker eine intensive Proben- und Konzerttätigkeit. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 und 2019 wurde das Monet Bläserquintett mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Zudem ist das Ensemble Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Lyon.