Konzert Abgesagt

Foto: Max Dittmer / I buffoni.de
 

Sonntag 28. Juni 2020, 19:00 Uhr, Schlosshof Köfering

Commedia Ensemble „I buffoni dispettosi“

Die Irrungen der Colombina

Felicia Berg                     Sopran, Perkussion, Barocktanz

Susanne Kaiser               Tripelharfe, Barockgitarre

Andreas Kaiser               Tenor, Perkussion, Blasinstrumente

Bernhard Girardi             Tenor, Blockflöte, Perkussion, Barocktanz

Christoph Eglhuber         Laute, Barockgitarre und Leitung

 

Ein historisches Musiktheaterprojekt im Stile der Commedia dell' arte, inspiriert von den Fresken der Landshuter Narrentreppe, in historischen Masken und Kostümen garniert mit Musik und Tanz des 17. Jhds.

Das Ensemble "I buffoni dispettosi" (die boshaften Narren) setzt sich aus Spezialisten historischer Musik-, Tanz- und Theaterpraxis zusammen, wobei jeder einzelne jeweils musikalisch und szenisch in mehreren Funktionen auftritt.

 

Eine italienische Komödiantentruppe wird 1679 anlässlich der Restaurierung der Ende des 16. Jh. Entstandenen Landshuter Narrentreppe und der Inthronisation des neuen Kurfürsten Max II. Emanuel nach Bayern engagiert, um die Commedia dell’arte – Szenen der Treppe in einer Komödie nachzuspielen. Zeit und Ort der Handlung des Spiels im Spiel ist natürlich Venedig um 1600. Die launig-deftigen Stegreifszenen der Commedia dell’arte um den alten Geizhals Pantalone, seinen schelmischen Diener Zanni, die kesse Columbina und ihren Tanzlehrer und Liebhaber Orlandino, den Aufschneider Capitano und die raffinierte Kurtisane Donna Lucia bilden den Rahmen für italienische Musik und Tanz aus dem 17. Jahrhundert.